Der Ideenmanager / BVW-Beauftragter

Ideenmanager
Für ein funktionierendes Ideenmanagement ist die Tätigkeit eines Ideenmanagers/BVW-Beauftragten von immenser Bedeutung. Die Unternehmensleitung “beauftragt” einen Mitarbeiter zur Leitung des Ideenmanagements, dieser ist für die Erledigung aller mit dem IDM zusammenhängenden Aufgaben und zuständig und verantwortlich. Ideenmanager sind entweder hauptamtlich oder nebenamtlich tätig.1

Aber gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen üben die Ideenmanager ihre Tätigkeiten häufig “nebenher” aus, weil sie außer dem IDM noch weitere Aufgaben haben, zum Beispiel als Abteilungs-, Betriebs-, Produktionsleiter oder als Umwelt- und Sicherheitsbeauftragter, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Alleine aus diesem Sachverhalt ergeben sich für die einzelnen Personen beträchtliche Mehrbelastungen.2 Eine weitere Problematik des IDM, welcher “nebenher” dieses Amt begleitet, ist, dass dieser bei den Mitarbeitern keinen hohen Stellenwert hat, da er deren Meinung nach nicht hundertprozentig bei der Sache ist und die Verbesserungsvorschläge nicht mit der notwendigen Aufmerksamkeit bearbeitet.3

Über diesen Punkt lässt sich wahrscheinlich in sämtliche Richtungen diskutieren, denn wir denken, dass es durchaus möglich ist, den Posten des Ideenmanagers auch “nebenher” zu begleiten, insofern andere Stellen unterstützen und das Volumen der Verbesserungsvorschläge nicht überhandnimmt. Eine pauschale Aussage über Voll- oder Teilzeit-Ideenmanager macht daher wenig Sinn und muss immer in Hinblick auf das jeweilige Unternehmen und die dortige Situation beurteilt werden.

Vielmehr ist es wichtig dem Ideenmanager/BVW-Beauftragten klar zu machen, dass seine Aufgaben von großer Bedeutung sind und es fatal wäre, wenn er nur mit “halben Herzen” bei der Sache wäre, denn dies würde sich langfristig negativ auf das IDM auswirken und Mitarbeiter dazu verleiten, dieses Instrument zur Verbesserung nicht mehr zu nutzen.4

Problematik bei der Stellenbesetzung des Ideenmanager

Im vorherigen Abschnitt wurde bereits angesprochen, dass die Stelle des Ideenmanagers meist “nebenher” ausgeführt wird. Zu Rollenkonflikten kann dies gerade dann zu Problemen führen, wenn als BVW-Beauftragter ein Mitarbeiter auserkoren wird, welcher gleichzeitig Mitglied des Betriebsrates ist. So wird von diesem einerseits, als Mitglied des Betriebsrates, verlangt, Zustimmung zu Kritik von Mitarbeitern an der Handhabung des Vorschlagswesens zu geben, dagegen sieht die Geschäftsleitung die Aufgabe “ihres” Ideenmanagers darin, die Kritik aufzufangen und ablehnend eingestellte Mitarbeiter erneut für das Vorschlagswesen zu motivieren.

Eine weitere Problematik des Postens des Ideenmanagers ist die, dass dieser sich häufig in der Situation sieht, bei Führungskräften die Erledigung von Arbeiten im Ideenmanagement anzumahnen oder anzufordern, diesen gegenüber jedoch eine untergeordnete oder weniger mächtige Rolle spielt. Dennoch verlangt die Geschäftsleitung eine nachdrückliche Terminverfolgung, ohne dem Mitarbeiter die notwendige Handhabe zu liefern – ein Dilemma!

Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, bietet es sich an dem Ideenmanager eine “hochrangige” Person im Unternehmen als Unterstützung zur Seite zu stellen. So kann der Ideenmanager bei Bedarf diese Person darauf hinweisen, dass Rückmeldungen ausstehen beziehungsweise auf Anmahnungen nicht reagiert wird. Die “hochrangige” Person kann dann ihrerseits mit der jeweiligen Führungskraft in Kontakt treten und darauf verweisen, dass der BVW-Beauftragter Rückendeckung seitens der Geschäftsleitung hat und die Bewertung zeitnah vorgenommen werden soll.5

Die Stelle des Ideenmanager als Sprungbrett für zukünftige Führungskräfte

Die Stelle des Ideenmanagers kommt nicht nur mit einigen potenziellen Problemen daher, welche man bedenken sollte, sondern auch mit einigen Chancen für das Unternehmen und dessen Mitarbeiter. So sind Tätigkeiten im Bereich des IDM hervorragend dafür geeignet, Nachwuchsführungskräften Erfahrungen im Management komplexer Prozesse sammeln zu lassen. Denn hier bekommen potenzielle zukünftige Führungskräfte des Unternehmens einen raschen Überblick über eine Vielzahl an Tätigkeitsbereichen des Unternehmens. Durch die eigene Erfahrung und Vertrautheit mit den Herausforderungen im Bereich des IDM kann der Mitarbeiter als spätere Führungskraft die Aufgaben, welche aus dem Bereich IDM an ihn gestellt werden, besser und aufgeschlossener wahrnehmen.

Allerdings ist es auch klar, dass nicht jedes Jahr der Ideenmanager wechseln sollte, eine gewisse Kontinuität sollte hier gegeben sein. Daher empfiehlt es sich potenzielle Führungskräfte eher als unterstützende Kraft für eine befristetet Dauer dem IDM zuzuordnen. Dies bringt auf der einen Seite ein wenig Arbeitsentlastung für den BVW-Beauftragter mit sich und auf der anderen Seite den Erfahrungsgewinn für den zeitweise zugeordneten Mitarbeiter.6

Aufgaben des Ideenmanager / BVW-Beauftragter

Nachdem wir nun auf die Chancen und Risiken der richtigen Besetzung der Position des Ideenmanagers eingegangen sind, möchten wir nun nachfolgend mögliche Aufgaben des BVW-Beauftragter betrachten. Einige dieser Aufgaben haben wir bereits im Artikel Zentrales Ideenmanagement erwähnt.

  • Ansprechpartner für die Mitarbeiter des Unternehmens
  • Motivator zur Teilnahme am IDM
  • Entgegennahme von Verbesserungsvorschlägen und Hilfe bei deren Ausformulierung
  • Berufung von Fachgutachtern
  • Koordination der Beurteilungen und Prämierungen der Vorschläge
  • Leitung und Vorbereitung der Ideenmanagement Komission
  • Entgegennahme von Einsprüchen und Vertretung dieser vor der Komission im Namen des Mitarbeiters
  • Verantwortlich für die Einhaltung der Richtlinien und gesetzlicher Vorgaben7

Artikelfoto: Thinking RFID – Bestimmte Rechte vorbehalten von @boetter (Flickr)

  1. Vergl. Ridolfo, Elena (2005) S. 16 ff. []
  2. Vergl. Neckel, Hartmut (2004), S. 109 ff. []
  3. Vergl. Ridolfo, Elena (2005) S. 16 ff. []
  4. Vergl. Ridolfo, Elena (2005) S. 16 ff. []
  5. Vergl. Neckel, Hartmut (2004), S. 109 ff. []
  6. Vergl. Neckel, Hartmut (2004), S. 109 ff. []
  7. Vergl. Ridolfo, Elena (2005) S. 16 ff.; Vergl. ideenmanagement.wikia.com (2007), Ideenmanager – Stand: 11.03.2014 []
Hinterlasse deine Meinung zu diesem Artikel.